01

ÜBER UNS

Der Verein Freunde der Hofer Rindfleischwurst hat sich zum Ziel gesetzt dieses Hofer Premiumprodukt über die Grenzen der Stadt bekannt zu machen. Da die Original Hofer Rindfleischwurst nur in Stadt-und Landkreis Hof hergestellt werden darf ist sie ein Kulturgut und sollte dementsprechend herausgestellt werden. Die Bezeichnung geographisch geschützte Angabe tragen unter anderem auch die Marken "Nürnberger Bratwurst" oder "Schwarzwälder Schinken". Unser Ziel ist es, die Original Hofer Rindfleischwurst ähnlich bekannt zu machen.

 

02

GESCHICHTE DER RINDFLEISCHWURST

Die Hofer Rindfleischwurst hat in Hof an der Saale in Bayern eine lange Tradition. Ihr ursprüngliches Rezept wird dem Hofer Metzgermeister Hans Millitzer (* 31. März 1897, † 10. Oktober 1987) zugeschrieben. Allerdings schaffte es erst sein Geselle Gottfried Rädlein der Rohwurst einen großen Bekanntheitsgrad zu verleihen. Er produzierte die Hofer Rindfleischwurst über 30 Jahre in seinem eigenen Betrieb und machte sie über die Stadtgrenzen von Hof hinaus bekannt. Heute produzieren sie zahlreiche Metzgereien aus der Region. 1993 erfolgte die Eintragung von Qualitätskriterien in die Leitsätze für Fleisch- und Fleischerzeugnisse des Deutschen Lebensmittelbuchs.

Anfang 2011 erfolgte die Aufnahme in das europäische Register regionaltypischer Spezialitäten. Seitdem ist die Hofer Rindfleischwurst eine geschützte geographische Angabe und darf nur im Stadtgebiet Hof und im Landkreis Hof hergestellt werden. Initiiert wurde der Antrag bei der EU-Kommission von der Fleischerinnung Hof-Wunsiedel, welche die regionale Spezialität auf der Fachmesse für Hotellerie und Gastronomie (HOGA) in München erstmals einem größeren Kreis von Fachleuten und der Öffentlichkeit vorstellte.

GESCHICHTE